Staatliche Realschule Feucht

Informationen zum Schüleraustausch USA

USA

Unsere Schule konnte bereits mehrmals einen Schüleraustausch im Rahmen des German-American-Partnership-Programs (GAPP) mit unserer Partnerschule in Battle Ground, Washington State (USA) anbieten. Der Schüleraustausch findet im zweijährigen Rythmus statt..

Bilder und Berichte:

Grundlage des Programms:

Das Programm beruht auf einer Initiative des damaligen US-Präsidenten Ronald Reagan, der beim westlichen Wirtschaftsgipfel in Versailles 1982 dazu aufrief, jungen Menschen verstärkt persönliche Austauscherfahrungen zu ermöglichen.

Entwicklung in Deutschland:

GAPP entstand unter verantwortlicher Führung des Pädagogischen Austauschdienstes (PAD), Bonn, und des Goethe-Hauses in New York. Zur Zeit gibt es ca. 700 GAPP-Schulpartnerschaften. Pro Jahr besuchen etwa 11.000 deutsche und amerikanische Schüler ihre jeweiligen Partnerschulen.

Ziele des GAPP:

  • die Schüler der 9. Klasse besuchen die USA nicht als Außenseiter oder Touristen, sondern werden in Gastfamilien integriert; dadurch können sie in die fremde Kultur eintauchen und Erfahrungen machen, die ihnen als normaler Reisender verwehrt geblieben wären. Der Austausch ist oft Ausgangspunkt für lebenslange Freundschaften und den Schülern wird die Chance eröffnet zukunftsweisende Erfahrungen zu sammeln und neue Orientierungspunkte für ihr Leben zu finden
  • die Austauschschüler lernen durch die aktive Teilnahme am Unterricht zahlreiche gleichaltrige Jugendliche des Gastlandes kennen und entwickeln ein Verständnis für die Besonderheiten des amerikanischen Schulsystems und seiner grundlegenden Leitgedanken
  • die englische Sprache wird eingesetzt, ausprobiert und gefestigt
  • die Partnerschaft ist auf Gegenseitigkeit angelegt, d.h. die amerikanischen Schüler besuchen wiederum die Familien ihrer Gastschüler (head to head exchange)

Familie:

Die Gastfamilien bilden das Fundament des Austausches. Hier wird die Kultur des Landes direkt miterlebt:

  • der „American way of life“ wird erfahren
  • Kontakte mit Nachbarn, Freunden, etc. werden geknüpft
  • die Teilnehmer leben nach Regeln, die in der jeweiligen Familie gelten, und sie erleben deren Sorgen, Nöte und Freuden
  • bei Problemen in der Gastfamilie helfen die Begleitlehrer vor Ort mit Rat und Tat

Austauschschule:

  • die Austauschschule der Staatlichen Realschule Feucht ist die Prairie High School in Battle Ground nahe Vancouver, Washington State
  • Vancouver liegt im südlichen Teil des Staates Washington. Die Einwohnerzahl beträgt etwa 162 000. Battle Ground schließt unmittelbar an Vancouver an und hat etwa 18 000 Einwohner
  • die High School wird von 1 500 Schülern besucht; die Schule hat Erfolge im musischen und sportlichen Bereich (Basketball, Soccer)

Das Programm an der High School:

  • die Teilnahme am Unterricht ist Pflicht
  • die deutschen Schüler werden in alle High School Aktivitäten einbezogen
  • die Schüler haben eine bedeutende Rolle als „Aushängeschild“ für Deutschland und müssen sich der Herausforderung stellen, auf viele Fragen in Englisch eine Antwort geben zu können

Voraussetzungen:

  • die Schüler, die am Austauschprogramm teilnehmen, müssen sehr anpassungsfähig sein, da Familienleben, Schule und Unterrichtsmethoden in den USA anders sind
  • die Schüler müssen ebenfalls über ein vorbildliches Sozialverhalten, Hilfsbereitschaft, Leistungsbereitschaft und Verantwortungsbewusstsein verfügen (Botschafter ihres Landes)
  • die Eltern der Austauschschüler müssen bereit sein einen amerikanischen Schüler für 2-3 Wochen aufzunehmen und in das Familienleben zu integrieren

Größe der Schülergruppe:

  • ca. 15-20 Schüler pro Gruppe

Reisetermin:

  • der Besuch der deutschen Gruppe findet im Zeitraum März / April statt
  • der Gegenbesuch der amerikanischen Gruppe ist für Ende Juni (ebenfalls für 2-3 Wochen) vorgesehen

Kosten (im Jahr 2015):

  • ca. 1100 € für Flug und Versicherung
  • ca. 150 € für Ausflüge
  • Taschengeld: ca. 50 Dollar pro Woche
  • Einige unserer Sponsoren unterstützen voraussichtlich das Austauschprogramm finanziell, daher können die teilnehmenden Schüler mit einem Zuschuss rechnen